Nahrungsergänzungsmittel – JA oder NEIN?

Vom Sinn und Unsinn der Nahrungsergänzungsmittel ... worauf bei der Auswahl zu achten ist

Wenn Du die Diskussionen in den Medien dazu verfolgst, wirst Du immer auf gegensätzliche Meinungen stoßen. 

Ein Grundsatz, der immer zum gewünschten Erfolg führt ist der, dass Du diejenigen Menschen nach ihren Tipps fragen musst, die bereits erreicht haben, was Du noch anstrebst und nicht diejenigen, die bisher auf ganzer Linie gescheitert sind. Der Unterschied liegt auch hier eindeutig in der Denkweise – im Mindset. 

Fokussiere Dich deshalb immer auf das Erreichen Deines Ziels und nicht auf Pleiten, Pech und Pannen! 

Brauche ich denn nun wirklich Nahrungsergänzungen oder nicht?

Es ist inzwischen hinreichend bewiesen worden, dass eine umfassende biologisch verfügbare Ergänzung in der heutigen Zeit, auch bei viel gesunder, pflanzlicher und biologischen Ernährung unbedingt nötig ist.

Unsere moderne Lebensweise beeinflusst nicht nur uns Menschen, sondern belastet auch unsere Umwelt. 

Dazu möchte ich auf zwei ganz entscheidende Punkte hinweisen:

1. Lebensstil

  • Die meisten von uns führen ein unausgeglichenes, stressiges Leben, verlieren sich selbst neben ihren vielen Verpflichtungen und dem ständigen Spagat zwischen Familienleben und Berufsalltag.
  • Wir sitzen zu lange in geschlossenen, klimatisierten und künstlich beleuchteten Räumen – der Ausgleich durch aktive Bewegung an der frischen Luft kommt dagegen meistens zu kurz.
  • Oft sind wir in Gedanken nicht bei der Sache, die wir gerade machen:
  • das Mittagessen wird schnell verschlungen, ohne richtig zu kauen, es genau wahrzunehmen und zu geniessen,
  • meist decken wir unsere Bedürfnisse mit zu vielen zu fettigen, süßen, salzigen und verarbeiteten Produkten,
  • dagegen mit zu wenigen frischen Wildkräutern, grünen Gemüsen, Rohkost und frischem reinen Wasser.
  • Um dann das Nachmittagstief zu überbrücken, gibt`s noch etwas Süßes und einen Kaffee hinterher. 
  • Abends nach der Arbeit ist dann endgültig die Luft raus. Keine Energie mehr für Aktivitäten, 
  • die Couch ruft, 
  • dazu eine Abendunterhaltung mit Feierabendgetränk und Chips als Droge zur vermeintlichen Entspannung.
  • Es fehlt nicht nur die Zeit und Motivation für ausgleichenden Sport und gesellschaftliche Aktivitäten,
  • auch der gesunde Schlaf bleibt auf der Strecke

Am nächsten Morgen geht es weiter in der selben Tour.

Ist Dir das Programm bewusst, was hier läuft?

Kennst Du den Film „Die Matrix“?

ROT oder BLAU? Nach welchem Programm läuft Dein Leben? 

Unsere Körper sind wahre Wunderwerke der Natur, doch allzu selten behandeln wir sie auch mit der ihnen gebührenden Rücksicht und Liebe. Wir möchten einerseits perfekt funktionieren, geben unserem Körper jedoch auf der anderen Seite nicht die notwendigen Bausteine und Informationen, die er benötigt, um all unseren Anforderungen gerecht zu werden.

Gleichzeitig steigt unser Stresslevel stetig an.

2. Umweltbelastungen

Hinzu kommen äußerst schlechte Rahmenbedingungen, um wirklich vitalstoffreiche Nahrungsmittel zu produzieren. Die Anzahl und Intensität der Umweltbelastungen nimmt weiter zu

In der Landwirtschaft wird ein Raubbau an der Natur betrieben, Monokulturen und wirtschaftlicher Ertragsdruck erfordern den Einsatz von künstlichen Düngemitteln, Pestiziden und Insektiziden. Die Böden verändern sich in ihrer Zusammensetzung, es fehlen hier bereits die Ausgangsstoffe, die eine gesunde Pflanze zum Gedeihen braucht – der gesamte Anbau, die Ernte, der Transport, die Lagerung  und Verarbeitung der Nahrungsmittel, bis sie schließlich auf unserem Teller liegen, verhindern für uns eine ausreichende Versorgung mit den wertvollsten Mikronährstoffen über die Nahrung.

Das Problem ist offensichtlich: Während unser Bedarf an Nährstoffen permanent ansteigt, enthalten die natürlichen Bezugsquellen immer weniger davon.

Was kannst Du nun selbst tun und worauf können wir jetzt und in Zukunft noch zugreifen?

Viele gesundheitsbewusste Menschen versorgen sich bereits mit einer bunten Auswahl an Mikronährstoffen aus ganz verschiedenen Quellen. Die Schwierigkeit beginnt schon damit, überhaupt erst wirklich hochwertige Produkte zu finden, die nach ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen vertretbar sind und dann auch noch zusammen passen. Doch hat man schließlich wirkliche Schätze von natürlicher Reinheit und Qualität gefunden – muss trotzdem der gesundheitliche Nutzen dieser bunt zusammengewürfelten Vielfalt in Frage gestellt werden.

Wie wirken die Inhaltsstoffe verschiedener Produkte verschiedener Hersteller, wenn sie im Körper aufeinander treffen?

Unterstützen sie die Gesundheit oder bringen sie etwa das gesamte System erst richtig ins Wanken?

In Beratungsgesprächen erfahre ich viele persönliche Geschichten meiner Klienten, die eher auf das zweite hinweisen.

Fragst Du Dich, wie das passieren kann? Dann beachte folgende Kriterien:

Vitamine, Mineralien und andere Nahrungsergänzungen kauft man nicht in Apotheken, dem Drogeriemarkt oder dem Supermarkt!

Denn diese sind künstlich hergestellt, in nicht-aktivierter Form und können daher vom Organismus überhaupt nicht erkannt und aufgenommen werden, dazu enthalten sie chemische Füll-, Farb- und Konservierungsstoffe, sind schlecht dosiert, in ihrer Zusammensetzung und ihren Bestandteilen oft nicht richtig kombiniert – oder gar nur als Einzelpräparate erhältlich. Es kann damit sogar zu gesundheitlichen Schäden kommen.

Woran erkenne ich gute Nahrungsergänzungsmittel?

Nahrungsergänzungsmittel sind dazu da, die ohnehin schon natürliche biologische, gesunde Nahrungsmittel mit den Nährstoffen zu ergänzen, die ihnen fehlen (aus den oben genannten Gründen).

Gesundheitsunterstützende Nahrungsergänzungen sind Konzentrate aus natürlichen Quellen, in reiner, natürlicher und deshalb zu 100% bioverfügbarer Form, frei von Schadstoffen aller Art. Die Inhaltsstoffe wurden in ihrer Kombination und Konzentration so aufeinander abgestimmt, dass sie, so wie es auch in der Natur vorkommt, miteinander ein Team bilden, sich gegenseitig stärken und in ihren Wirksamkeiten unterstützen.

Lies dazu auch den Artikel: Mikronährstoffe

Immer wieder werde ich von Klienten gefragt, was ich denn selbst für meine Vitalstoff-Versorgung unternehme. Seit 12 Jahren vertraue ich auf eine einzige große umfassende Grundversorgung mit Antioxidantien und einem Vitalstoffkonzentrat aus 35 verschiedenen natürlichen Obst und Gemüsesorten. Diese enthält alles, was ein All-Inklusive-Buffet für jede einzelne Zelle, den Körper und den Geist als Ganzheit nur bieten kann. Omega 3 Fettsäuren, einen veganen Protein-Shake für das komplette Aminosäurenprofil und ein Schub an Extra-Energie gehören für mich noch dazu, selbstverständlich vom gleichen Hersteller, der seine Produktpalette so zusammenstellt, dass es weder zu Überdosierungen, noch zu unkalkulierbaren Gesundheits-Risiken durch die Kombination seiner Produkte kommen kann.

Die Fülle und Reinheit der verwendeten Rohstoffe, die Herstellung und Verarbeitung in firmenspezifischen Verfahren, die exakt aufeinander abgestimmte Zusammensetzung und Dosierung der Inhaltsstoffe wird strengstens geprüft und stetig weiterentwickelt von langfristig erfahrenen Komplementärmedizinern und Ernährungswissenschaftlern.

Den Erfolg bestätigen die Erfahrungen einer riesigen Anwender-Community weltweit seit über 20 Jahren.

Neugierig? Genaue Informationen erhältst Du in einem persönlichen Gespräch: 

Hat dir der Blogartikel gefallen?
Teile ihn jetzt mit deinen Freunden:

Deine Prophylaxeanleitung für zu Hause

Die Mundgesundheit als Basis deines Wohlbefindens

Hol Dir die Erfolgsformel für feste weiße Zähne und starke Knochen

Inklusive der wöchentlich aktuellen Tipp`s, Informationen und Angebote!

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Bleibe auf dem Laufenden!
Trage dich hier für monatliche News rund um das Thema natürliche Zahngesundheit ein und erhalte hilfreiche Tipps und tolle Angebote:

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.