MIKRONÄHRSTOFFE

Lesen Sie, welche Rolle die Mikronährstoffe für das Ihre tägliche Vitalität und Lebensfreude spielen und wie Sie sich Ihre optimalste Versorgung sichern können.

Eine Grundannahme der Ernährungswissenschaft besteht darin, dass Menschen die täglich benötigten Mikronährstoffe meist nicht ausreichend aufnehmen. Doch wie kommt es zu dieser Annahme und wie viel Obst und Gemüse müssen wir denn essen, um „ausreichend“ versorgt zu sein?

Ist maximale Lebensfreude und der Genuss kraftvoller Vitalität auch Ihr Ziel?

Dann ist das Prädikat „Ausreichend“ für die tägliche und dauerhafte Versorgung zu wenig. Es würde so viel bedeuten, wie “gerade so zu überleben“! Um mit Lebensfreude und Leistungsbereitschaft die Herausforderungen des Lebens anzugehen, muss der Tank stets gut gefüllt sein!

Die wissenschaftliche Erklärung der großen Bedeutung der Mikronährstoffe für die Qualität sämtlicher Lebensvorgänge und für unser Befinden liefert die orthomolekulare Medizin.

ORTHOMOLEKULARE MEDIZIN – MEDIZIN DER RICHTIGEN MOLEKÜLE

Der Ausdruck „orthomolekular“ stammt aus dem altgriechischen und bedeutet: orthos = richtig und „Molekül“= kleines Teilchen

Den Grundstein für die orthomolekulare Medizin legte der Biochemiker und zweifache Nobelpreisträger Prof. Dr. Linus Pauling (1901-1994) 1968.

Seine Definition lautet: Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderung der Konzentrationen von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.

Mikronährstoffe zur Gesundheitsvorsorge

Um einem Mangel an Vitalstoffen und damit einem Mangel an Energie vorzubeugen, kommt es sowohl in der Prophylaxe als auch in der Therapie darauf an, die Menschen individuell und bedarfsorientiert mit Nährstoffen zu versorgen. Dabei ist nicht nur die richtige Menge, sondern auch das richtige Verhältnis einzelner Komponenten zueinander von entscheidender Bedeutung, denn so entfalten sich die großartigen synergetischen Wirkungen einzelner Substanzen in Kombination, die die Widerstandskraft eines Organismus erhöhen, Entgiftungsvorgänge unterstützen und unsere Selbstheilungskräfte mobilisieren!

Die Regel „5 Portionen Obst und Gemüse am Tag“ ist längst nicht mehr aktuell. Die Forscher des Imperial College London empfehlen, die Tagesdosis zu verdoppeln. Auf diese Weise könnten laut ihrer Einschätzung bis zu 7,8 Millionen vorzeitige Todesfälle weltweit pro Jahr verhindert werden!

„Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag zwar gut sind, zehn aber noch besser“, sagt Dr. Dagfinn Aune, Studienautor.

Oft wird auch übersehen, dass nicht alle Nährstoffe, die wir mit der Nahrung aufnehmen, tatsächlich ins Blut aufgenommen werden und damit den Zellen zur Verfügung stehen. Der Darm ist eine große Resorptionsbarriere vieler Nährstoffe: Wenn der Darm bzw. die Verdauung nicht einwandfrei funktionieren (Entzündungen, Dysbiose, Mangel an Verdauungssäften), werden die Nährstoffe nicht richtig aufgenommen. Und wenn sie aufgenommen werden, kommen sie dann auch in den Zellen an und tun die Mitochondrien ihren Dienst, oder haben sie schon gekündigt wegen zu langer Inaktivität?

Eine einseitige, unausgewogene Ernährungsweise, aber auch Belastung durch Umweltgifte und Feinstaub, übermäßiger Genussmittel- und Medikamentenkonsum können ein Ungleichgewicht und damit einen Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen im Körper bewirken.

Der Gehalt an Vitalstoffen in Nahrungsmitteln hängt von deren Anbau-, Ernte-, Verarbeitungsbedingungen ab – Qualität der Böden, Klima, Umwelteinflüsse, Reifegrad, Züchtung, Erntebedingungen, Verarbeitung, Haltbarmachung, Lagerung, Transportwege – daher empfiehlt es sich, regionale Produkte der Saison aus biologischem Anbau zu bevorzugen! Zu teuer? Rechnen Sie doch mal nach, ob das wirklich stimmt! Vergessen Sie dabei nicht, eventuell entstehende zukünftige Krankheits-/Therapiekosten einzukalkulieren.

Nicht zu vergessen ist die Versorgung bei einem erhöhten Nährstoffbedarf. Dieser besteht immer in Wachstums- und Entwicklungsphasen, bei erhöhter körperlicher und mentaler Belastung (auch beim Sport!), während der Schwangerschaft und Stillzeit, während und nach Erkrankungen und Verletzungen.

Um Vitalstoffe optimal aufnehmen und umsetzen zu können, spielt neben der Ernährung auch die Bewegung und die Entspannung eine wichtige Rolle.

Möchten Sie mit Ihrer Vitalstoffversorgung auf Nummer sicher gehen?

Vermeiden Sie die Lücke zwischen der tatsächlichen Aufnahme und der vollständigen Abdeckung Ihres persönlichen täglichen Bedarfs, um in den Genuss kraftvoller Vitalität zu kommen!

Informieren Sie sich vor dem Kauf von Nahrungsergänzungen genau über die Firmenphilosophie des Herstellers, über die Bezugsquellen der Rohstoffe, sowie über die wissenschaftliche Leitung der Produktion und der Herstellungsprozesse und natürlich über die Handelswege.

Die nach meiner Erfahrung hochwertigsten Vitalstoffe mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis bekommen Sie hier: https://bit.ly/2U3fLqy

Für weitere offen gebliebene Fragen schreiben Sie mir. Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Hat dir der Blogartikel gefallen?
Teile ihn jetzt mit deinen Freunden:

Das natürliche Mundgesundheit E-Book

Die Mundgesundheit als Basis deines Wohlbefindens

Sei dabei!

Trage dich hier für die monatlichen Zahngesundheits-News ein und erhalte hilfreiche Tipps und tolle Angebote:

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Bleibe auf dem Laufenden!
Trage dich hier für monatliche News rund um das Thema natürliche Zahngesundheit ein und erhalte hilfreiche Tipps und tolle Angebote:

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.