Ätherische Öle in der ganzheitlichen Zahnheilkunde

Kostbare Öle und Gewürze spielten schon in den alten Kulturen eine bedeutende Rolle. Heute sind ätherische Öle das fehlende Bindeglied zwischen Prävention und Behandlung in der ganzheitlichen Zahnheilkunde.

Möchtest du das alte natürliche und unverfälschte Wissen unserer Vorfahren mit den Erkenntnissen von heute verbinden?
Öffne dein Herz und deinen Geist und lass dich zurück zu deinen eigenen Wurzeln führen.

Die biblische Geschichte der ätherischen Öle

Die christliche Bibel ist das am häufigsten gedruckte und publizierte und in die meisten Sprachen übersetzte schriftliche Werk der Welt.

Sie enthält über 200 verschiedene Verweise auf Aromen, Räucherwerk und Salbungen.

Es ist im Text oft die Rede von Weihrauch, Myrrhe, Zimt, Rosmarin, Ysop, Galbanum und Narde, wie sie zur Salbung und zu Heilzwecken eingesetzt wurden.

Die Heiligen Drei Könige brachten dem Jesuskind Geschenke, darunter auch Weihrauch und Myrrhe. 

Im Lauf der Geschichte haben kostbare Öle und Gewürze immer eine prominente Rolle gespielt. 

Die alten Ägypter, Griechen und Römer nutzten bereits die Kraft der ätherischen Öle: 

  • zur Säuberung und Desinfektion von Haus, Hof und Stall, um Keime abzutöten, böse Geister zu vertreiben und Krankheiten von Mensch und Tier fern zu halten,
  • zur Körperpflege und Kosmetik,
  • zur Zubereitung von Speisen und Getränken,
  • zur Behandlung von Schlangenbissen, Wunden und Verletzungen, um die Heilung zu beschleunigen und Schmerzen zu lindern, 
  • zum Schutz von Insekten und Käfern,
  • zur Herbeiführung von Trance Zuständen während religiöser Traditionen und Rituale,
  • zur Verehrung ihrer Götter,
  • als Aphrodisiakum,
  • zur Entspannung und zur Regeneration, für erholsamen Schlaf.

Hildegard von Bingen lebte im 12. Jahrhundert.
Sie war Naturheilkundige, Benediktinerin und benutzte Kräuter und Öle für ihre Heilzwecke.

Es gibt zahlreiche Aufzeichnungen, in denen sie dieses wertvolle Wissen der Nachwelt überliefert. Ihr Buch “Physica” enthält mehr als 200 Kapitel über Pflanzen und ihre medizinischen Anwendungsmöglichkeiten.

Und das geschah, lange bevor die Entwicklung von Medikamenten begann. 

Der heutige Trend “Zurück zur Natur” hat ätherische Öle aufgrund ihres breiten Wirkungsspektrums wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. 

Ätherische Öle für die Mundgesundheit

Liebst du das saubere Frische-Gefühl nach dem Zähneputzen?
Minze, Myrrhe und Salbei sind die Klassiker, die in vielen Mundpflegeprodukten drin stecken.

Aber da gibt es noch sehr viel mehr!

Ätherische Öle und Essenzen, die nicht nur nach dem Zähneputzen, sondern den ganzen Tag lang:

  • deinen Zähnen und dem Zahnfleisch Reinigung und Schutz bieten,
  • die Mikroben deiner Mundflora dabei unterstützen, gesunde Verhältnisse im Mund herzustellen,
  • die Schleimhäute im gesamten Mund-Nasen-Rachenraum reinigen, pflegen und schützen, inklusive aller Nebenhöhlen 
  • den Kopf frei machen für klare Gedanken,
  • deine positive Ausstrahlung stärken, die sich wiederum auf deine Umgebung überträgt!

Willst du die kraftvollen Essenzen, ihre Einsatzmöglichkeiten, das ganze breite Wirkungsspektrum kennenlernen?

Mit ein wenig Grundlagenwissen kannst du das Potenzial der ätherischen Öle gezielt und zum Nutzen für deine ganzheitliche Gesundheit einsetzen. Und unerwünschte Wirkungen von vorn herein verhindern.

Spezielle ätherische Öle für deine Ölzieh-Mischung

Mundspülungen mit natürlichen ätherischen Ölen verbessern die Mundhygiene um Welten!

4 ätherische Öle reinsten therapeutischen Grades wurden im Vergleich aus verschiedenen Studienergebnissen besonders auffällig. 

Es geht dabei um die Kombination der Öle aus:

  • Pfefferminze
  • Blauer Eukalyptus
  • Wintergreen 
  • Thymian

Ob es auch in deinem speziellen Fall eine Lösung deiner gesundheitlichen Herausforderungen wäre?

Lass dich individuell beraten und starte mit einer Produktauswahl hochwertigster Zahngesundheits-Pflegeprodukte.

Bestell dir dazu ganz einfach das Premium-Starter-Paket.
Klicke auf den Link, um zu sehen, was es beinhaltet:
👉 ZUM PREMIUM-ZAHNPFLEGE-STARTERPAKET

Grundsätzlich gilt für den Einsatz aller ätherischer Öle und Essenzen:
Sehr sparsam verwenden, denn sie entfalten ein riesiges Potenzial!
Hier ist weniger mehr! 

Was macht gerade die genannte Öle-Kombination so besonders?

Pfefferminze

Die Pfefferminze ist eine der ältesten bekannten Heilpflanzen

Ihre ätherischen Öle wirken entzündungshemmend, antibakteriell, antiviral, antimykotisch, schmerzlindernd und erfrischen Körper, Geist und Seele. 

Als Zutat zur Ölzieh-Mischung sorgt das Minzaroma für lang anhaltende Frische im Mund.

Spürst du öfters einen faden Geschmack?

Probiere mehrmals am Tag einen Tropfen Minzöl auf die Zunge. 

Die Wirkung von Pfefferminze auf das Verdauungssystem wurde seit den frühesten Zeiten schon sehr hoch geschätzt.
Vor den Mahlzeiten regt es den Gallenfluss und damit die Verdauung an. 

Und nach dem Essen besitzt es die Fähigkeit, das Gefühl der Sättigung auszulösen. 

Möchtest du vielleicht Gewicht reduzieren, der Zuckerfalle entkommen, deinen Appetit auf Süßes bremsen?

Die ätherischen Öle der Pfefferminze helfen dir dabei.

Auch um Parasiten, Würmer im Verdauungssystem loszuwerden, kann Pfefferminzöl zum Einsatz kommen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das ätherische Öl der Pfefferminze universell eingesetzt werden kann. Zur Vorbeugung wie zur begleitenden Behandlung sämtlicher Beschwerden.

Das frische Pfefferminzaroma fördert außerdem waches Bewusstsein, Aufmerksamkeit, Konzentration und geistige Leistungsfähigkeit.

Beweise es dir, mit ein paar tiefen Atemzügen aus dem Riechfläschchen oder als Raumduft aus dem Vernebler

Gemischt mit einem neutralen Öl auf die Haut aufgetragen, wirkt es kühlend bei Sommerhitze und hält Insekten auf Abstand.

Blauer Eukalyptus

Der blaue Eukalyptusbaum hat über 250 Jahre hinweg in der Wildnis der Anden mehrfache Kreuzungen aus Zitronen-Eukalyptus und gewöhnlichem Eukalyptus erfahren. 

Obwohl er einen hohen Anteil an Eucalyptol enthält, ist er der einzige Eukalyptus weltweit, der keine allergische Reaktion bei Menschen mit Eucalyptol-Unverträglichkeit hervorruft!

Aufgrund seiner sehr ausgewogenen Chemie und seiner nicht allergischen Wirkung wird er in der Anwendung allen anderen Eukalyptusarten vorgezogen.

In einer neuesten Studie zeigt er im Vergleich mit acht anderen Arten die beste antivirale Aktivität.
Blauer Eukalyptus besitzt ein frisches kräftiges Aroma. Es erfrischt den Mund und macht richtig Luft! 

Eukalyptus wirkt schleimlösend, schweißtreibend, antibakteriell, antiviral, antimykotisch. Daher unterstützt seine Wirkung die Behandlung von Atemwegserkrankungen. 

Das Öl des blauen Eukalyptus wirkt belebend und beruhigend zugleich. Daher eignet es sich auch nach dem Sport zur Muskelentspannung und Regeneration.

Die Ureinwohner Ecuadors haben seine desinfizierenden Blätter zur Behandlung von Wunden benutzt, aber auch zum Schutz und zur Abwehr lästiger Insekten.

Wintergreen (Gaultheria procumbens)

Die Wintergreen-Pflanze gehört zur Gattung der Scheinbeeren (Gaultheria) in der Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae).

Sie wird auch als Wintergrün oder (rote) Teppichbeere bezeichnet.
Beheimatet ist sie in den Wäldern im östlichen Nordamerika. 

Schon die Indianer Nordamerikas verwendeten die Niedere Scheinbeere medizinisch, zum Beispiel zur Behandlung von Rückenschmerzen, Rheuma, Fieber und Kopfschmerzen.
Sie kauten die Blätter, um mehr Atem zur Verfügung zu haben, wenn sie lange Strecken unterwegs waren oder schwere Arbeiten ausführten. 

Aber auch die weißen Siedler gaben ihren Kindern Blätter des Wintergrünstrauches zum Kauen, um der Zahnfäule vorzubeugen.

Das Wintergreen-Öl ähnelt in seiner chemischen Struktur dem Aspirin. 

Sein Hauptbestandteil, das Methylsalicylat, gibt Einreibemitteln und Wundsalben für den menschlichen Bewegungsapparat ihren typischen aromatischen Geruch.

Wintergreen wirkt nachweislich gerinnungshemmend, krampflösend, entzündungshemmend, schmerzlindernd und gefäßerweiternd. 

Als Geschmacksstoff ist es in Kaugummis und Süßigkeiten enthalten.

Sein Aroma steigert die Wahrnehmung und das Bewusstsein.

Für die Mundpflege ist zu beachten:

Wintergreen als Zusatz zur Ölzieh-Mischung nur sehr sparsam einsetzen!

Es schmeckt nicht nur sehr intensiv, pur aufgetragen oder in starker Konzentration vermag es, Kunststoffe anzulösen! 

Bedenke dies, wenn du entsprechende Zahnmaterialien im Mund hast. 

Auch Versiegelungskunststoffe, Kleber zur Befestigung von Vollkeramikrestaurationen gehören dazu.

Thymian

Der Thymian ist in jeder guten Küche als mediterranes Gewürz-Kraut bekannt. 

Als Heilpflanze wird er schon in einer der ältesten medizinischen Aufzeichnungen erwähnt. Die Ebers-Papyrusrollen, uralte Liste des alten Ägyptens mit 877 Verordnungen und Rezepturen aus dem 16.Jhd. vor Chr.! 

Und natürlich in den Aufzeichnungen der Hildegard von Bingen!

Sein ätherisches Öl, das Thymol, wird heute durch Dampfdestillation aus Blättern, Stängeln und Blüten gewonnen.

Thymianöl wirkt antioxidativ, entzündungshemmend, sehr stark antimikrobiell, antimykotisch, antiviral und antiparasitär!

Du findest es in Produkten zur Körperpflege und Reinigung, wie beispielsweise Mundspülungen. 

Die Stärke des ätherischen Thymianöls für die Mundhygiene

Eine umfassende Untersuchung aus dem Jahr 2002 hat ergeben, dass das ätherische Thymianöl eines der stärksten natürlichen Antiseptika ist, was wir kennen.

Wissenschaftler haben belegt, dass es über 60 verschiedene Bakterienstämme und 16 verschiedene Pilze abtöten kann.

Eine 1995 in Frankreich durchgeführte Studie zeigte, dass reines ätherisches Thymianöl bereits in kleinster Konzentration von 500ppm ausreicht, um alle Erreger unschädlich zu machen, die für Karies, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch verantwortlich sind.

Anwendung findet es auch zur Behandlung von Infektionskrankheiten, Herz-Kreislauferkrankungen, Alzheimer und Hepatitis. 

Sein Aroma hilft, Erschöpfung und Müdigkeit in Phasen der Genesung zu überwinden.

Mundspülungen und Zahnpasten mit ätherischen Ölen reduzieren Zahnbelag und wirken Zahnausfall entgegen!

Eine Vielzahl von klinischen Studien haben eindeutig die Wirkung von Mundspülungen mit ätherischen Ölen belegt, sehr effektiv Zahnbeläge und Entzündungen zu hemmen!

Ätherische Öle töten genau die Mikroben ab, die zu Karies und Zahnfleischentzündungen führen! Aber im Gegensatz zu chemischen Produkten, ohne dabei die gesamte Mundflora zu zerstören!

In einer randomisierten Doppelblindstudie haben Wissenschaftler der Humboldt Universität Berlin herausgefunden, dass Mundspülungen mit Zusatz von natürlichen ätherischen Ölen die Bildung von Zahnbelag in der Kontrollgruppe um 23% verringert hat. Die verwendeten Öle waren: Thymian, Pfefferminze, Eukalyptus und Wintergrün.

Die Universität von Maryland kam nach einer 6 monatigen Doppelblindstudie zum gleichen Ergebnis!
Ätherisches Öl des Thymian, Pfefferminz, Eukalyptus und Wintergrün verbessert drastisch die Mundhygiene und tötet zuverlässig Keime ab, die Zahnbelag, Karies, Parodontose verursachen. Hier wurden Zahnbelag und Zahnfleischentzündungen der Kontrollgruppe im Vergleich zum Placebo sogar um 34%gehemmt! Bei nur 2x täglich Mundspülung!

Zusammenfassend wird deutlich, dass Mundspülungen mit dem Zusatz von 

Thymol, Wintergreen, Pfefferminze und Euklayptus 

weitaus effektiver wirksam waren gegen:

  • Karies, 
  • Zahnbelags- Beseitigung und Neu-Bildung (auch unter dem Zahnfleischrand, in der Tasche!) 
  • Zahnfleischerkrankungen mit der Folge von Zahnausfall, 

im Vergleich zu Mundpflegeprodukten mit antiseptischen chemischen Zusätzen von beispielsweise Zinnfluorid.

Hast du spezielle Herausforderungen zu bewältigen?

Es gibt Lösungen für jedes Problem, wenn du die dafür verantwortlichen Ursachen beseitigst.

Sie können im körperlichen, aber auch im mentalen Bereich liegen.
Oder in beiden.

Mit ätherischen Ölen lassen sich hervorragend Blockaden energetisch auflösen und Energien transformieren.

Oft sind Energien in Zahnthemen gespeichert, die sich zu gegebener Zeit bemerkbar machen.

Möchtest du auf Nummer sicher gehen, alles richtig machen im Umgang mit den Heilkräften der Natur?

Klicke jetzt hier und bestelle gleich dein 👉 PREMIUM-ZAHNPFLEGE-STARTERPAKET

Inklusive persönlicher Beratung!

INDIVIDUELL. WERTSCHÄTZEND. KLAR.

Hat dir der Blogartikel gefallen?
Teile ihn jetzt mit deinen Freunden:

Deine Prophylaxeanleitung für zu Hause

Die Mundgesundheit als Basis deines Wohlbefindens

Wie natürliche Mundpflege Deinen Tag erfrischt

Hol Dir das Mini E-Book!

Inklusive wöchentlicher Erfrischungstipps, Neuigkeiten zur ganzheitlichen Gesundheit und wertvolle Angebote direkt in Dein E-Mail-Postfach! 

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Bleibe auf dem Laufenden!
Trage Dich hier ein und Du bekommst monatlich wertvolle Erfrischungstipps und Angebote zur Quelle Deiner Gesundheit!

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geh nicht ohne dein Geschenk!

Es könnte der Hauptgewinn für deine ganzheitliche Gesundheit sein!

Ich lade dich ein, kostenfrei und live dabei zu sein, bei meinen monatlichen Experten-Webinaren!
Trag dich jetzt ein, wenn du keine Neuigkeiten mehr verpassen willst!

Du hast Bedenken?

Ich kann dich sehr gut verstehen. Die ganzheitliche Gesundheit ist ein weites Feld. Und es gibt viele Angebote. Welches da wohl passt?

Lass uns über dein Gesundheitsziel sprechen. Und die geeignete Strategie für deinen Weg finden.