Wenn das Fass überläuft …

Wenn das Fass, oder der “innere Mülleimer” überläuft, dann ist es Zeit für eine Extra-DETOX-Runde mit gründlicher Rundum-Reinigung für ein neues Frische-Gefühl!

Was würdest Du tun, wenn Dein Mülleimer voll ist – ihn ausleeren oder weiter warten, bis er selber laufen lernt?

Wie im Hausmüll, so auch im Stoffwechsel – hier machen nicht nur viele Faktoren zusammen den Eimer voll, sie halten auch aneinander fest, gehen Verbindungen miteinander ein, bieten krankmachenden Mikrobenstämmen eine Herberge und verhindern, dass Lebensenergie im Körper produziert und transportiert werden kann.

1.Schritt

Stoppe die weitere Zufuhr von Schadstoffen

  • Fasten
  • viel frisches, gefiltertes Wasser trinken

2.Schritt

Stabilisierung des Immunsystems (Immunmodulierung)

  • Mikronährstoffdefizite auffüllen
  • chronische Entzündungsgeschehen stoppen
  • gesunde Verhältnisse in der Mundhöhle schaffen
  • Darm reinigen und regenerieren
  • Stoffwechsel in Schwung bringen
  • Toxine und Schlacken ausleiten
  • Störfelder und Herde beseitigen
  • Parasiten und Keime behandeln (Viren, Borrelien, Pilze)
  • Ernährungsumstellung beginnen
  • Körperliche Bewegung fördern (Sport)
  • gezielte Entspannung üben

3.Schritt

Gesundheitsfördernde Lebensweise manifestieren

  • Ernährung, Bewegung und Entspannung als die 3 Säulen der gesunden Lebensweise weiter optimieren
  • schrittweise Entfernung gesundheitsschädigender Substanzen aus dem Körper und dem Umfeld
  • Zahnsanierung
  • neue Aufnahme/Neuvergiftung vermeiden
  • Achtsamkeit und Umweltbewusstsein trainieren
  • prüfe, mit welchen Stoffen Du täglich in Kontakt kommst und wie Dein Körper darauf reagiert – meide konsequent, was Dir schadet
  • bewusste Kontrolle und Ausrichtung von Gedanken und Gefühlen
  • positves, sicheres Umfeld schaffen

Finde die Ursachen von Belastungen und lerne die Prinzipien der Gesundheit anzuwenden

Was macht uns krank – was hält uns gesund?

Krankheit

entsteht, wenn die Gesundheit gerade vernachlässigt wurde – wenn die körpereigene Abwehr und die Fähigkeit des Organismus, sich selbst zu reparieren, gestört ist.

Die Ursachen dafür sind ganz verschieden.

Meist treffen mehrere krankmachende Faktoren zusammen, möglicherweise stehen sie auch miteinander in Verbindung und gedeihen unter den gleichen Bedingungen.

Beispiele hierfür sind:

  • negative Geisteshaltung, Veranlagung, epigenetische Ursachen, mangelnde Selbstliebe
  • Mangel an Nährstoffen
  • Bewegungsmangel
  • Dauerstress
  • gesellschaftliche Isolation
  • chronische Infektionen, Befall durch Viren, Bakterien, Parasiten
  • Vergiftungen durch Schadstoffe, Schwermetalle, Medikamente, Anti-Nahrungsmittel
  • Elektromagnetische Felder, Strahlung
  • Energieblockaden durch Herde, Störfelder

Gesundheit

ist Harmonie im großen Ganzen!

Schaffen wir dem Körper alle Voraussetzungen, die er zum reibungslosen Ablauf seiner Funktionen und zur Erhaltung seiner Form braucht, um in seiner Kraft zu stehen und dabei den Umwelteinflüssen zu trotzen!

Der Weg zur ganzheitlichen Gesundheit verläuft über folgende Stationen:  

  • positive Geisteshaltung, Selbst-Bewusst-Sein und Erkenntnis des Selbst-Wertes als Teil eines großen Ganzen, Verfolgung eigener Lebensziele
  • Anbindung zur Natur herstellen, in Bezug auf:
    • Aufnahme natürlicher, frischer, vitalstoffreiche Nahrungsmittel und eine passende Ergänzung an natürlichen, bioverfügbaren Vitalstoffen sichert die optimale Versorgung der Zellen und sorgt damit für:
    • aktiven Stoffwechsel für Energiegewinnung, Wachstum, Regeneration
    • Aufrechterhaltung der körpereigenen Abwehr- und Schutzmechanismen (Hautbarriere, Blut-Hirn-Schranke, Darm, Nieren, Atemwege, Enzymsysteme)
    • Abtransport von Stoffwechselendprodukten und Schadstoffen aus der Zelle, den Interzellularräumen, über die Entgiftungsorgane aus dem Körper heraus
    • Trinkwasser – am besten gefiltert
    • Natürliche schadstofffreie Körperhygiene
    • eigenes Verbraucherverhalten, Einkaufsverhalten kontrollieren mit dem Ziel, Umweltschadstoffe auf ein Minimum zu reduzieren
    • ökologischen Fußabdruck gering halten!
    • kontrollierter Umgang mit Medien
    • 2 x jährlich Fastenkuren, DETOX-Kuren zur Darmreinigung, Stoffwechselaktivierung und Regeneration durchführen
  • Arbeitsplatz, Haus und Garten ausschließlich mit umweltverträglichen, natürlichen Mitteln reinigen und pflegen – effektive Mikroorganismen zum Einsatz bringen
  • körperliche Aktivität und Sport an der frischen Luft
  • Stressmanagement erlernen und gezielt anwenden,
    • Meditation, Entspannungsübungen, gesunder Schlafstrahlungsfreie Schlafräume schaffen, WLAN abschalten, Handy aus, im Flugmodus oder Blechdose parken, Spannungswandler einsetzen
    • Strahlungsfelder in Arbeits- und Wohnräumen gering halten, LAN-Verbindungen bevorzugen, wenn möglich offline-arbeiten
    • Handy und Dect-Telefone beim telefonieren nicht ans Ohr halten, nicht am Körper tragen, möglichst nicht dauerhaft eingeschaltet lassen
    • Nutzungsdauer beschränken
    • energetischen Ausgleich schaffen
  • Gesellschaft zu Gleichgesinnten suchen, soziales Engagement 
  • auftretende Gesundheitsstörungen rechtzeitig behandeln, Immunsystem stärken, Ursachen aufdecken und beseitigen – 
  • Kurs auf Gesundheit und Lebensfreude ausrichten!
Hat dir der Blogartikel gefallen?
Teile ihn jetzt mit deinen Freunden:

Das natürliche Mundgesundheit E-Book

Die Mundgesundheit als Basis deines Wohlbefindens

Sei dabei!

Trage dich hier für die monatlichen Zahngesundheits-News ein und erhalte hilfreiche Tipps und tolle Angebote:

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Bleibe auf dem Laufenden!
Trage dich hier für monatliche News rund um das Thema natürliche Zahngesundheit ein und erhalte hilfreiche Tipps und tolle Angebote:

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.